Impressum, Nutzungsbedingungen & Nettiquette

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG
Weinheimer Liste e.V.
Vereinsregister Baden-Württemberg Amtsgericht Mannheim
Vereinsregisternummer VR 431076

Vertreten durch den 1. Vorsitzenden P. Lautenschlager und die 2. Vorsitzende S. Fischer-Tsaklakidis
Horazweg 4, 69469 Weinheim
Telefon 06201 – 42 41 44
Fax 06201 – 49 42 11
Email: lautenschlaeger @ weinheimerliste.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
P. Lautenschlager
Horazweg 4, 69469 Weinheim
Telefon 06201 – 42 41 44
Fax 06201 – 49 42 11
Email: lautenschlaeger @ weinheimerliste.de

Wichtige Hinweise

Beim Inhalt unserer Internetseiten handelt es sich grundsätzlich um urheberrechtlich geschützte Werke. Der Weinheimer Liste e.V. gestattet die Übernahme von Texten in Datenbestände, die ausschließlich für den privaten Gebrauch der Nutzers bestimmt sind. Die Übernahme und Nutzung der Daten zu anderen Zwecken bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vereinsvorstands.

Im Rahmen unseres Internetangebots werden ggf. auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf die Erreichbarkeit und/oder den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss. Für den Inhalt dieser Seiten ist ausschließlich der Betreiber der verlinkten Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung und Haftung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen. Bitte weisen Sie uns auf unangemessene oder unerreichbare Links hin.

Nettiquette

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Nutzr/User

wir begrüßen Sie hier herzlich und freuen uns über Hinweise, Stellungnahmen und Kommentare auf unserer Website www.WeinheimerListe.de und unseren Social-Media-Kanälen. Bitte halten Sie sich immer an unsere Netiquette. Wir meinen, dass sich jeder im Internet so verhalten sollte, wie man sich verhält, wenn man sich von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum.

Bei den Online-Aktivitäten der Weinheimer Liste (WL) sollen interessante und gewinnbringende Diskussionen rund um Fragen der Weinheimer Kommunalpolitik entstehen, an denen sich interessierte Nutzer gerne beteiligen können. Unsere Online-Aktivitäten richten sich grundsätzlich an die, die von der Weinheimer Kommunalpolitik unmittelbar oder mittelbar betroffen sind, also die Weinheimerinnen und Weinheimer.

Bitte nehmen Sie Bezug auf den jeweiligen Inhalt oder das jeweils diskutierte Thema. Gerne können Sie per Email Hinweise geben und Vorschläge machen, wenn Sie ein aus Ihrer Sicht wichtiges Thema vermissen.

Machen Sie klar, was Sie sagen wollen, und gehen Sie zurückhaltend mit zynischen und ironischen Äußerungen um. Diese können leicht missverstanden werden.

Bleiben Sie bitte sachlich und ignorieren Sie eventuelle Provokationen anderer Nutzer und so genannter „Trolls“, also Personen, die die Kommunikation mit bloßen Provokationen z.B. in Form von anonymen Äußerungen oder Falschbehauptungen stören wollen. Unwahre Tatsachebnbehauptungen sind riskant – ggf. sollten Sie deshalb Ihre Meinung als solche deutlich kennzeichnen.

Persönliche Angriffe und Beleidigungen haben bei uns keinen Platz, dabei ist es egal ob es sich dabei gegen den Schreiber eines Beitrags, gegen andere Nutzer oder gegen dritte Personen oder Personengruppen richtet. Diskriminierung oder Diffamierung anderer Nutzer, sozialer Gruppen aufgrund Ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, sexueller Orientierung, Alter, Geschlecht oder einer Behinderung, u.ä. ist ausdrücklich nicht erlaubt. Verleumdungen sowie geschäfts- und/oder rufschädigende Äußerungen sind nicht erlaubt. Bitte überlegen Sie zudem gut, welche Ihrer eigenen Daten Sie frei zugänglich dauerhaft preisgeben und ins Internet stellen.

Veröffentlichung persönlicher und personenbezogener Daten Dritter dürfen nicht verbreitet werden.

Wir stehen mit unseren Klarnamen für unsere Positionen ein. Ein fairer Austausch von Meinungen auf Augenhöhe erfordert es grundsätzlich, daß Sie sich ebenfalls mit ihren richtigen Namen (Klarnamen) an der Diskussion zu beteiligen.

Auch kommerzielle Inhalte und Werbung anderer Anbieter haben im Allgemeinen in Beiträgen und Kommentaren nichts zu suchen.

Kennzeichnen Sie Zitate und Auszüge und geben Sie immer die Quelle an. Beachten Sie: Quellen dienen als Ergänzung, nicht als Ersatz für Ihre eigene Meinung.

Achtung, Urheberrecht! Wenn Sie fremde Inhalte einbinden wollen, beachten Sie das Urheberrecht. Ist der Inhalt auch wirklich zur Verbreitung und Veröffentlichung freigegeben? Verlinkungen auf weitere Informationen zum diskutierten Thema sind in Ihren Kommentaren erlaubt. Die Weinheimer Liste ist aber nicht für die Verlinkungen auf externe Angebote und die dortigen Inhalte verantwortlich.

Verstoßen Beiträge oder Kommentare gegen einen oder mehrere Punkte dieser Netiquette oder gegen gesetzliche Regelungen, werden wir diese entweder nicht veröffentlichen oder nach Veröffentlichung entfernen. Nutzer, die gegen unsere Netiquette verstoßen, werden wir von der Diskussion auszuschließen. Zudem behalten wir es uns vor, Profile zu sperren, die lediglich für Unruhe sorgen, sich hinter Pseudonymen oder offensichtlichen Fake-Accounts und vermeintlicher oder echter Anonymität verstecken.

Verstoßen nur einzelne Passagen eines Kommentars gegen unsere Netiquette, behalten wir uns vor die Passagen zu entfernen oder editieren – wir weisen hierauf dann gesondert hin.

Für veröffentlichte Beiträge gewähren Sie uns ein unentgeltliches, zeitlich und örtlich unbegrenztse und nicht ausschließliches Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu vervielfältigen, zu modifizieren, anzupassen, zu veröffentlichen, zu übersetzen, zu bearbeiten, zu verbreiten, aufzuführen und darzustellen, Dritten einfache Nutzungsrechte an diesen Aussagen einzuräumen sowie die Aussagen in andere Werke und/oder Medien zu übernehmen.

Freiwillige Selbstverpflichtung

Die oben genannten Regeln gelten bis auf Weiteres als freiwillige Selbstverpflichtung für die Aktiven der Weinheimer Liste.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Erstellung unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit im Übrigen unberührt. An die Stelle dieser Regelungen treten entsprechend die Regelungen der Frankfurter Allegemeinen Zeitung (FAZ).